Sicheres Grillen

Sommerzeit ist Grillzeit. Leider bedeutet dieses sommerliche Vergnügen auch zu oft Verletzungszeit. Damit dieses Vergnügen nicht im Krankenhaus oder mit noch schwereren Folgen endet, haben wir einige Hinweise aufgelistet, damit das Grillen nicht zum Alptraum wird. Sollte doch einmal etwas passieren, sofort über die Notrufnummer 112 Hilfe anfordern.

Hinweise zum sicheren Grillen:

  • Achten Sie beim Aufstellen des Grills auf einen festen Standplatz und nie zu dicht an Gebäude oder unter Dachüberstände stellen.
  • Abstand zu brennbaren Materialien halten / feuerfester Untergrund.
  • Niemals brennbare Flüssigkeiten in den Grill spritzen. Diese können bei Verpuffungen schwerste Verbrennungen verursachen.
  • Kinder unbedingt vom Grill fernhalten und nicht unbeaufsichtigt lassen.
  • Brandverletzungen sofort mit viel Wasser kühlen und die Wunde möglichst keimfrei abdecken. Sofort Arzt aufsuchen!!!
  • Übrige Grillkohle (Asche) erst entsorgen, wenn diese erkaltet ist. Beim Abkühlen mit Wasser vorsichtig vorgehen, da sich Wasserdampf bilden und dieser zu Verbrühungen führen kann.
  • Immer die Windrichtung beachten. Bei möglichem Funkenflug besteht eine erhöhte Brandgefahr. Für Schäden ist der Betreiber des Grills verantwortlich.
  • Nie in einem geschlossenen Raum ohne Zu- und Abluft grillen, es besteht Erstickungsgefahr.
  • Abtropfendes Fett kann das Grillgut bzw. den Grill entzünden.
  • Grill immer beobachten und geeignete Löschmittel bereithalten. Grill nie mit Wasser löschen. Geeignete Löschmittel sind Sand, Pulverlöscher oder Löschdecken.
  • Bei der Verwendung von Gasgrills unbedingt auf dichte Anschlüsse achten und die Verbindungsschläuche nicht hoher Hitzeeinstrahlung aussetzen.