Waldbrandgefahr

Wegen anhaltender Trockenheit steigt momentan die Gefahr von Wald- und Flächenbränden. Den aktuellen Waldbrandgefahrenindex kann man sich auf den Seiten des Deutschen Wetterdienstes (www.dwd.de) anschauen. Die Waldbrandgefahr wird in 5 Gefährdungsstufen eingeteilt – Stufe 1 bedeutet „sehr geringe Gefahr“, Stufe 5 bedeutet „sehr hohe Waldbrandgefahr“.  

Aktueller Waldbrandgefahrenindex

    Vorbeugende Maßnahmen:
  • Nicht Rauchen und niemals Zigarettenkippen wegwerfen (auch nicht aus Autofenstern)
    • vom 01. März bis 31. Oktober gilt in Wäldern ein generelles Rauchverbot!
  • Keine offenen Feuer (z.B. Grillen, Fackeln, Verbrennen von Grünabfällen, etc.) in Wäldern oder auf Wiesen
  • Nicht mit Fahrzeugen auf Waldwegen oder Wiesen fahren oder parken (heiße Katalysatoren oder Auspuffrohre können das Gras in Brand setzen)
  • Keine Abfälle (Flaschen!) wegwerfen (Glasscherben können durch Sonneneinstrahlung Feuer verursachen)
  • Kinder über die Gefahren informieren
  • Zufahrtswege für Feuerwehren freihalten
  Was tun bei Feuer?
  • Feuer sofort melden (NOTRUF 112)
    • Ortsangabe
    • Größe des Feuers
    • Was brennt?
    • Sind Menschen, Tiere oder Sachwerte in Gefahr?
  • Nach Möglichkeit (außerhalb der Gefahrenzone!) vor Ort bleiben, um Löschkräften die Brandstelle zu zeigen