Rauchmelder

Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit: Sehr oft lösen technische Defekte Brände aus, die ohne vorsorgende Maßnahmen wie Rauchmelder zur Katastrophe führen. Fast alle Brandtoten fallen nicht den Flammen, sondern den giftigen Rauchgasen zum Opfer, die während der Schwelbrandphase entstehen. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung durch die geruchlosen Gase Kohlenmonoxid und Kohlendioxid - schon wenige Lungenfüllungen Kohlenmonoxid sind tödlich. Heimrauchmelder warnen rechtzeitig vor der Gefahr, noch bevor sich die tödlichen Rauchgaskonzentrationen gebildet haben. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschafft Ihnen den nötigen Vorsprung, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können. Worauf Sie beim Kauf achten müssen:

  • Prüfsiegel VdS, VDE, GS und ISO 9002

Achten sie darüber hinaus auf folgende Qualitätsmerkmale:

  • Optisches bzw. foto-elektrisches Detektionsverfahren
  • Lauter, durchdringender Alarmton (85dBA/3m)
  • Testknopf zur Kontrolle der Funktionsbereitschaft
  • Batteriewechselsignal bis zu 4 Wochen
  • Kompletter Lieferumfang inkl. Alkaline-Batterie und Befestigungsmaterial
  • Separater Montageteller zur einfachen Montage und zum sicheren Batteriewechsel
  • 5 Jahre Garantie